ab 07.07. in St. Ludwig

Nach fast sechs Wochen zieht die Ausstellung von Haidhausen in die Ludwigsvorstadt nach St. Ludwig.

 

Ab Sonntag, dem 7.7. sind die Bilder in der Universitätskirche in der rechten Quertonne zu sehen.

 

Die erste Führung durch den Künstler findet am 11.7. um 19:45 Uhr zum Thema "Unsere Angst vor der Sterblichkeit" statt.

Dauer 1 Stunde - Eintritt frei





PraeLogos | GENESIS

Vom Ursprung der Sünde

 Was ist der Ursprung des Bösen? Woher kommt die Sünde der Welt, von der wir Menschen erlöst werden müssen? Warum bin ich erlösungsbedürftig? Warum scheitern wir Menschen darin den Himmel auf Erden zu schaffen, das Paradies zurückzugewinnen?

 

Zu all diesen Fragen liefern die Mythen über die Entstehung der Welt und den Sündenfall eine seit Jahrtausenden in der Bibel tradierte Ahnung. Zwischen dem Griff des Luzifers nach dem Thron Gottes, Evas nach der Frucht und Kains nach dem Stein bereiten die ersten Kapitel der Genesis die Bühne für das spätere Heilsgeschehen. Doch noch reißen die Akteure an den eigenen Ängsten scheiternd die ganze Welt in den Abgrund, in die fortschreitende Trennung von Gott.

 

Der Theologe und Sakralkünstler Raoul R. M. Rossmy stellt sich in vier monumentalen Großwerken dem Mythos vom Ursprung des Bösen. Auf viermal sechs Quadratmetern vergegenwärtigt er das Geschehene und lässt den Betrachter in die Augen derer blicken, die doch nur die eigenen Ängste und Schwächen widerspiegeln. Entstanden ist so ein Gesamtkunstwerk, dessen Thematik über die Jahrtausende nichts an Aktualität eingebüßt hat.

 

 

Warum scheitern wir Menschen immer wieder so kolossal darin, uns auf Erden das Paradies zu schaffen?



Vernissage am 25.5.2019

 

um 19:00 Uhr (nach der Abendmesse) 

in St. Johann Baptist Haidhausen (Johannisplatz 22 | 81675 München)

  • Eröffnung durch Pater Alfons Friedrich SDB
  • Einführung in das Werk durch den Künstler
  • Sonntagsmusik Finale von Petr Eben mit Kirchenmusiker Thomas Frey an der Orgel
  • Begegnungsmöglichkeit und Gespräch

HERZLICHE EINLADUNG