Verlassen Raoul Rossmy Atem Christus Bad Endorf Ausstellung Orange Sakral Kirche Isolation allein Kreuzigung modern Kunst RRMR Chiemsee
VERLASSEN | Raoul R. M. Rossmy 2020 | Acryl, Pigmente und Wachsmalkreide auf Leinwand | 4 x 100 cm x 100 cm | Foto: Raoul Rossmy | Ort: St. Jakobus / Bad Endorf

VERLASSEN

in St. Jakobus / Bad Endorf

17.02.2021 - 07.03.202

Nach einem Winteraufenthalt in der Jugendkirche "Zum guten Hirten" in München ziehen die vier Gemälde weiter Richtung Chiemsee. In der ersten Hälfte der Fastenzeit 2021 sind die Bilder in der Pfarrkirche St. Jakobus im Pfarrverband Bad Endorf zu sehen.

Um das Allerheiligste drapiert ergeben sich reizvolle Überschneidungen und mehrere Bedeutungsebenen mit der barocken Dreifaltigkeitsszene im Hintergrund: Gottvater, der zwischen den dunklen Leinwänden auf die göttliche Gegenwart in der Eucharistie verweist; Gottsohn, in seiner verherrlichten Form - überlagert vom Leiden der diesseitigen Welt. 

Das vierte "hoffnungsvolle" Bild hingegen steht isoliert auf der anderen Seite des Altarraums vor dem Ambo, dem Ort in der Kirche, an dem die Frohe Botschaft verkündigt wird.

 

Ich danke dem Pfarrverband für die Gastfreundschaft.

Zugänglich sind die Werke zu den regulären Öffnungszeiten der Kirche und den Gottesdiensten.  




Corona hat vieles durcheinander gebracht. Der eigene Hauptberuf des Seelsorgers, der ja gerade davon lebt, mit den Menschen auf dem Weg zu Gott zu sein, ist mit Kontaktverboten und Abstand ein ganz anderer.

 

Wie nahe können wir anderen Menschen sein? Unter normalen Umständen eine eher lästige Frage, doch bei den existentiellen Momenten des Lebens hängt viel an den 1,5 Metern. Geburtstage und Hochzeiten, Krankenhausbesuch und Beerdigung - ohne Nähe kaum möglich. Diese Unsicherheit bleibt - auch nach einem Jahr des Ausnahmezustands und trotz schwindender Reserven.

 

Schicksalsschläge in der Familie, Corona-Beerdigungen, gesamtgesellschaftliche Unsicherheiten und die offene Frage, wie es weiter gehen kann... All das muss verarbeitet werden, aufs Papier und aus dem Kopf.

 

Das Ergebnis dieses Prozesses fand im Werk VERLASSEN eine noch immer gültige Momentaufnahme.

 

Ausstellungspremiere war Heilig Kreuz in München/Giesing  (25.10. -22.11.).

Es folgte ein Winteraufenthalt in der Jugendkirche, bei dem die Werke im Ökumenischen Weihnachtsgottesdienst mit Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm zu sehen waren.

 

Vom 17.2.2021 sind die Bilder nun in St. Jakobus / PV Bad Endorf zu sehen.

 

Ab dem 14.3. folgt als Ausstellungsort eine weitere bedeutende Münchner Kirche.

 

HERZLICHE EINLADUNG

 

RRMR Februar 2021